PICTURE ALLIANCE / DPA

Önologie

Frohe Weinacht

Magere drei Euro kostet ein Liter Wein in Deutschland - so wird das nichts. Worauf man zum Fest achten sollte.

LESEZEIT 3min

29,3 Liter Wein trinkt der Deutsche im Schnitt pro Jahr - und landet damit international auf Platz acht. Spitzenreiter ist Portugal, gefolgt von Frankreich. Aber der mit Abstand größte Weinhändler hierzulande ist Aldi. Das sagt viel über Deutschland.

Worauf Weintrinker achten sollten - wenigstens zum Fest.

Wie erkenne ich einen guten Wein?

Die erfrischende Erkenntnis: Der Wein muss schmecken. Weinexperten sagen, gut oder schlecht sei eine Frage des Geschmacks. Der eine Trinker mag es lieblich, der andere mag es trocken, der eine jung, der andere gereift. Peer Holm, Vizepräsident der Sommelier-Union Deutschland, sagt, man solle sich nicht auf Medaillen irgendwelcher Experten verlassen oder auf Etiketten oder Rebsorten oder Jahrgänge, sondern auf die eigenen Geschmacksknospen. 

Und der als bester Sommelier Deutschlands ausgezeichnete Torsten Junker sagt, eine entscheidende Frage sei, ob der Wein Lust auf ein zweites und drittes Glas mache. 

Entscheidend sei nur, dass der Wein keine

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen