dpa Migranten werden von einem Schlauchboot im Mittelmeer gerettet.

Flüchtlingskrise

Wahlkampf im Mittelmeer

Martin Schulz will mit dem Thema Flüchtlinge die Kanzlerin angreifen. Das sind die Positionen der Parteien.

LESEZEIT 5min

Nächste Runde im Bundestagswahlkampf: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat ein altes Thema als neues gesetzt, das bisher kaum angesprochen wurde: Flüchtlinge.

Schulz wirft Merkel vor, die drohende Krise im Mittelmeer zu ignorieren. Die Zahl der Flüchtlinge, die über das Mittelmeer nach Italien kommen, steigt. Bis Mitte Juli waren es laut Uno-Flüchtlingshilfswerk weit mehr als 90.000, etwa 20 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Die Zahlen könnten weiter steigen. Italien hat bereits damit gedroht, die Migranten mit Visa auszustatten und in die restliche EU weiter reisen zu lassen. Österreich hat bereits mit Grenzkontrollen am Brenner gedroht. Die Krise im Mittelmeer ist ein neues Thema für den Bundestagswahlkampf.

Merkel im Urlaub: Wieso ist das Thema gerade populär geworden?

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz warnte im Interview mit "Bild am Sonntag" vor einer neuen Flüchtlingskrise: "2015 kamen über eine Million Flüchtlinge nach Deutschland – weitgehend unkontrolliert. Wenn wir

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen
Noch keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

Wochenpass

(Der Betrag ist direkt zu zahlen)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 2,49 pro Woche

Monatspass

(Preis nach dem Ende des Gratismonats)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 6,99 pro Monat
jederzeit kündbar