DPA Es wird aufgerüstet: US-Flugzeugträger "Carl Vinson".

Internationale Rüstungs-Studie

Die Gefahr wächst

China und Russland fordern die militärische Vormachtstellung der USA heraus.

LESEZEIT 3min

China rüstet sein Militär seit Jahren kräftig auf: So will Peking seinen Anspruch als aufsteigende Großmacht unterstreichen. Seit dem Jahr 2000 ließen die chinesischen Machthaber mehr Korvetten, Zerstörer, Fregatten und U-Boote bauen als Japan, Südkorea und Indien zusammen und festigten damit ihre Dominanz im Ost- und Südchinesischen Meer.

Aber auch Russland macht gewaltige Anstrengungen, um seine militärischen Kapazitäten zu modernisieren und auszubauen. Das geht aus einem Bericht des Internationalen Instituts für Strategische Studien () zum militärischen Gleichgewicht hervor, der an diesem Mittwoch in London vorgestellt wurde. "Die Welt ist ein gefährlicher Ort", resümieren die Verfasser: Es wird wieder aufgerüstet.

Wer ist am stärksten?

Den größten Rüstungsetat hatten mit mehr als 600 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr immer noch die USA. Im kommenden Jahr will US-Präsident Donald Trump die Rüstungsausgaben auf über 700 Milliarden Dollar steigern. Dann geben die USA

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen