FREDRIK VON ERICHSEN / DPA

Prozess in Leipzig

Höllenengel vor Gericht

Bei einem Rockerkrieg stirbt ein Mann: Die Verhandlung, die Klischees, die Wirklichkeit.

LESEZEIT 4min

In Leipzig stehen seit diesem Montag vier Mitglieder der Hells Angels vor Gericht. Welches Verbrechen verhandelt wird und wie gefährlich die Vereinigung ist - der Überblick.

Getroffen von sieben Kugeln: Worum geht es in dem Prozess?

Es sind Szenen wie in einem Actionfilm: Schüsse peitschen durch die Leipziger Eisenbahnstraße, Rocker verfeindeter Banden, der Hells Angels und der United Tribuns, gehen brutal aufeinander los. 

Am Ende ist einer tot, getroffen von sieben Kugeln. Es ist der 27-jährige Türke Veysel A. Zwei Rocker werden mit Bauchschüssen schwer verletzt. Erst einem Großaufgebot der Polizei gelingt es, die Straßenschlacht zu stoppen.

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen