REUTERS Kim inspiziert die Maisernte. Er selber speist gerne etwas üppiger.

Nordkoreas kranker Herrscher

Beleibter Führer

Ärzte zweifeln, ob Kim sich noch lange an der Macht hält. Der junge Parteichef sei dabei, sich umzubringen.

LESEZEIT 5min

Leicht ist es nicht, zu sein. Schätzungen zufolge wiegt der nordkoreanische Diktator zwischen 130 und 140 Kilogramm bei einer Körpergröße von nur 1,70 Meter. Überläufer aus dem abgeschotteten Staat berichten, der junge Despot pflege einen überaus ruinösen Lebensstil. 

Dabei sei schwer auszumachen, welche seiner Ernährungssünden wohl die größte ist: Seine Angewohnheit, Kette zu rauchen? Der Verzehr von solchen Mengen Wein, dass sie einem Alkoholiker zur Ehre gereichen? Oder seine Fresssucht, die dazu geführt hat, dass der 34-Jährige seit seiner Machtübernahme im Jahr 2011 etwa 40 Kilogramm Gewicht zugelegt hat?

Nach Einschätzung von Medizinern könnte demnächst in durchaus eine Bombe zünden, die alles auf den Kopf stellen würde – nämlich jene tickende Zeitbombe, in die sich der Körper von Kim Jong Un in den vergangenen Jahren verwandelt hat. Informationen von Exil-Nordkoreanern lassen vermuten, dass der junge Tyrann bereits ein erstaunlich kranker Mann ist, der

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen
Noch keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

Wochenpass

(Der Betrag ist direkt zu zahlen)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 2,49 pro Woche

Monatspass

(Preis nach dem Ende des Gratismonats)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 6,99 pro Monat
jederzeit kündbar