Der Kampf um Jerusalem

O Gott!

Droht nach der Anerkennung Jerusalems ein neuer Palästinenser-Aufstand? Und welche Rolle spielt der Konflikt der Religionen?

LESEZEIT 4min

Viele Jahre schien es vergleichsweise ruhig in Palästina, auch deshalb, weil Israels wichtigster Verbündeter Amerika unter weiter am Ziel der sogenannten Zwei-Staaten-Lösung für Israelis und Palästinensern festhielt ­­– auch wenn die für die nähere Zukunft ziemlich unrealistisch ist. 

Der Syrienkrieg überlagerte zudem alle anderen Konflikte der Region; auch viele Israelis machten sich mehr Gedanken über die Bedrohung durch Iran und seine Verbündeten als über die Palästinenser. 

Nun aber könnte es wieder losgehen. US-Präsident Donald Trump will offenbar Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen und auch die t dorthin verlagern. Kein Staat erkennt bislang Jerusalem als israelische Hauptstadt an, denn sollten die Palästinenser doch einmal ihren eigenen Staat bekommen, wäre es auch ihre Hauptstadt. Alle ausländischen Botschaften stehen deshalb in Tel Aviv. 

Staatschefs in aller Welt warnten deshalb schon vor dem Schritt, aus Angst vor Gewalt und einem neuen

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen
Noch keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

Wochenpass

(Der Betrag ist direkt zu zahlen)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 2,49 pro Woche

Monatspass

(Preis nach dem Ende des Gratismonats)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 6,99 pro Monat
jederzeit kündbar