DPA Wunsch nach Unabhängigkeit: Kurden demonstrieren in Erbil, Irak.

Irak

Sehnsucht nach Kurdistan

Die Kurden des Landes wollen über ihre Unabhängigkeit abstimmen. Die Hintergründe.

LESEZEIT 4min

Die Ortschaften in Irakisch-Kurdistan sind in diesen Tagen ein rot-weiß-grünes Fahnenmeer. Allein am Wochenende demonstrierten in Dohuk, Zaxo und anderen Städten Zehntausende Menschen für ein unabhängiges Kurdistan. Am kommenden Montag wollen sie diesem Ziel einen großen Schritt näherkommen.

Am 25. September hält die kurdische Regionalregierung ein Referendum ab. Das hat keine bindende Wirkung, soll aber die Verhandlungsposition von Masoud Barzani, dem Präsidenten der Autonomen Region Kurdistan, stärken.

Auf dem Wahlzettel steht in vier verschiedenen Sprachen - Kurdisch, Arabisch, Turkmenisch und Syrisch, einer Sprache, die von einer christlichen Minderheit im Nordirak gesprochen wird - eine Frage: "Möchten Sie, dass die Region Kurdistan und kurdische Gebiete, die außerhalb der Regionalverwaltung liegen, ein unabhängiger Staat werden?"

Die Abstimmung: Mit welchem Ergebnis wird gerechnet?

Schon die Fragestellung lässt erkennen, wie kompliziert die Kurdistan-Frage im Irak ist. Es geht

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen
Noch keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

Wochenpass

(Der Betrag ist direkt zu zahlen)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 2,49 pro Woche

Monatspass

(Preis nach dem Ende des Gratismonats)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 6,99 pro Monat
jederzeit kündbar