KARIM KADIM / DPA Muqtada al-Sadr ist der große Gewinner der Wahlen im Irak.

Wahlen im Irak

Sadr, der Sieger

Ein schiitischer Prediger ist der große Wahlsieger von Bagdad. Wer ist der Mann - und was bedeutet sein Erfolg?  

LESEZEIT 4min

Die Iraker haben vor knapp vier Tagen gewählt - das Endergebnis lässt aber weiter auf sich warten. Gesicherte Angaben gibt es bislang nur zur Wahlbeteiligung: Sie lag bei 44,5 Prozent - so niedrig wie nie seit dem Sturz von Diktator 2003. 

Der dramatische Rückgang der Wahlbeteiligung ist ein Zeichen für die Frustration der Bürger mit den politischen Eliten. In den sozialen Netzwerken hatten vor der Wahl am Samstag viele Iraker für den Boykott getrommelt. Die Politiker würden eh nur an sich denken, seien vom Ausland gesteuert, Diebe und Mörder - so lautete der Tenor unter dem Hashtag "Ich werde nicht wählen."

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen