Weinsteins Komplizen

Das Schweine-System

Neue Recherchen enthüllen, wie systematisch Hollywood-Größen sexuelle Gewalt ausüben - und ihre Taten vertuschen.

LESEZEIT 4min

Es hört nicht auf. Jeden Tag fällt in den USA gerade ein neuer mächtiger Mann über Vorwürfe, er habe Frauen - oder auch Männer - sexuell belästigt oder vergewaltigt. 

Erst in dieser Woche hat das "Time Magazine" seine jährliche Auszeichnung für die an die Initiatorinnen der #MeToo-Kampagne vergeben, die Schauspielerinnen, die von dem mächtigen Filmproduzenten sexuell angegriffen worden waren und das öffentlich machten. 

Aber erst sah es nach Einzelfällen aus. Nach sehr vielen mächtigen Männern, die ihre Macht ausnutzten. Die geht nun einen Schritt weiter. "Weinstein’s Complicity Machine" (etwa "Weinsteins Mittäter-Maschine") heißt die riesige Recherche, in der ein Team von Reportern erzählt, wie das Netzwerk aussah, das Weinsteins Taten erst ermöglicht hat.

Was hat die "New York Times" recherchiert?

Es ist die Innenansicht eines Herrschaftssystems, in dem ein mächtiger Mann jahrzehntelang machen konnte, was er wollte. Weil es

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen
Noch keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

Wochenpass

(Der Betrag ist direkt zu zahlen)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 2,49 pro Woche

Monatspass

(Preis nach dem Ende des Gratismonats)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 6,99 pro Monat
jederzeit kündbar