REUTERS, GETTY IMAGES, SPIEGEL DAILY

Extremwetter

Die Erde schlägt zurück

US-Forscher warnen: 2017 war ein Wendepunkt fürs Weltklima - die Katastrophe ist kaum aufzuhalten.

LESEZEIT 4min

Australien wird gerade von einer Hitzewelle überrollt: Kilometerbreite Buschbrände bedrohen die Vororte Melbournes, und auch in Sydney waren es 47,3 Grad Celsius. Im Schatten. 

Zur selben Zeit fegt ein Schneesturm über die Ostküste der USA. Erfrorene Haie werden angespült, in Florida fallen erstarrte Leguane von den Bäumen. 

Und jetzt veröffentlicht das angesehene Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston auch noch eine beängstigende Analyse: In der Institutszeitschrift "Technology Review" heißt es, die globale Erwärmung sei 2017 außer Kontrolle geraten. Das vergangene Jahr könne sich als Wendepunkt im Klimageschehen der Erde erweisen. Die Erkenntnisse, die aus mehreren Studien stammen, sind zwar Amerika-zentriert, doch ansonsten leider nicht unplausibel.

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen
Noch keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

Wochenpass

(Der Betrag ist direkt zu zahlen)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 2,49 pro Woche

Monatspass

(Preis nach dem Ende des Gratismonats)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 6,99 pro Monat
jederzeit kündbar