YONHAP / DPA

Gerhard Schröder

Alter Kanzler, neues Glück

Seine junge Liebe ist die Südkoreanerin Kim So Yeon. Die Klatschfachwelt reagiert verzückt.

LESEZEIT 4min

Für die Medien ist Gerhard Schröder immer ein schönes Thema. Vor ein paar Tagen noch ging es in den Berichten um die Frage, ob es skandalös ist, dass sich ein ehemaliger Bundeskanzler in den Aufsichtsrat eines russischen Energieriesen wählen lässt. Doch inzwischen gibt es Wichtigeres. Schröder hat eine neue Liebe! Das berichten zumindest die Fachblätter "Bild" und "Bunte". 

Schon eine Stunde nachdem die weltbewegende Nachricht auf dem Markt ist, berichten sämtliche Websites von "Aargauer Zeitung" bis "Zeit" darüber als Spitzenmeldung. Offenbar hat Schröder, 73, der mit seinen längeren welligen Haaren in letzter Zeit etwas zum Altplayboyhaften tendiert, nichts von seiner Strahlkraft eingebüßt. 

In Zeiten von nüchtern-drögen Kanzlerkandidaten ist das Publikum dankbar für jede Story, die Politiker als richtige Menschen zeigen. 

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen
Noch keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

Wochenpass

(Der Betrag ist direkt zu zahlen)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 2,49 pro Woche

Monatspass

(Preis nach dem Ende des Gratismonats)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 6,99 pro Monat
jederzeit kündbar