PATRIK PLEUL / DPA Schäfer haben Angst um ihre Existenz und fordern eine Weidetierprämie.

Bedrohte Jobs

Die Letzten ihrer Art

Bergarbeiter, Hebammen, Schäfer: Welche uralten Berufe auszusterben drohen - und weshalb.

LESEZEIT 4min

Schäfer aus ganz Deutschland haben am Dienstag in Berlin für eine demonstriert. Mit ihren Schafen zogen sie vor das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. 

Ihr Argument: Berufskollegen in anderen EU-Ländern erhalten diese Prämie bereits, nur in Deutschland gibt es sie nicht.

Den Schäfern würde es ihr Überleben als eigenständiger Berufsstand erleichtern. Denn: Sie fürchten den Niedergang ihres jahrtausendealten Gewerbes. 

Im Jahr 2016 gab es Angaben des Bundesverbandes in Deutschland 989 Schäfereien mit über 320 Mutterschafen und rund 300.000 Hektar Fläche. Das waren 16 Prozent weniger Betriebe als im Jahr 2010 - und nur einer von 250 Bauern ist auch Berufsschäfer.

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen