Berlin und der BER

Der Fluchhafen

21.000 Schallschutz-Anträge hat der Flughafen BER erhalten. Doch laut ist bis 2020 wohl nur die Baustelle. Eine Bestandsaufnahme.

LESEZEIT 5min

Für den Fall, dass der BER jemals öffnet, befürchten die Anwohner Lärm: 21.000 Schallschutz-Anträge hat der Berliner Flughafen erhalten, 90 Prozent sind bearbeitet, teilte Airport-Chef Engelbert Lütke Daldrup diese Woche mit. In den nächsten zwei Jahren dürfen sich die Antragsteller aber wohl über Ruhe freuen. Eine Eröffnung des BER 2018 gilt inzwischen als nahezu ausgeschlossen, 2019 als unwahrscheinlich. 2020? Vielleicht. Eine Bestandsaufnahme.

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen
Noch keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

Wochenpass

(Der Betrag ist direkt zu zahlen)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 2,49 pro Woche

Monatspass

(Preis nach dem Ende des Gratismonats)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 6,99 pro Monat
jederzeit kündbar