VICTORIA JONES / DPA Grenfell Tower in London: ein Ort, an dem die Armen dahindämmerten.

Brandkatastrophe in London

Politischer Grabstein

Warum der Grenfell Tower ein Symbol für die menschenfeindlichen Extreme des Neoliberalismus ist

LESEZEIT 3min

Der Grenfell Tower in Kensington, London, sieht aus wie das World Trade Center, kurz bevor es zusammenstürzte, und er ist dabei, ein Symbol zu werden für den ziemlich gnadenlosen Neoliberalismus, der London in den letzten 20 Jahren zu einer Stadt brutaler, menschenfeindlicher Extreme hat werden lassen.

"London ist der letzte Ort auf der Welt, an dem ich leben wollte, wenn ich kein Geld hätte", hat Ken Livingstone einmal gesagt. Er muss es wissen. Er war früher Bürgermeister hier. Nur, solche armen Menschen gibt es trotzdem in London und einige kamen unter im Grenfell Tower: Behinderte, Arbeitslose, Migranten. Der Tower war das, was man ein Council Estate nennt. Eine Sozialsiedlung.

Nur: Während ein paar Straßen weiter in South Kensington Menschen für ehemalige Pferdeställe ohne Probleme 10 Millionen Pfund und mehr bezahlen, hat man die Menschen im Grenfell Tower kaputtgespart.

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen
Noch keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

Wochenpass

(Der Betrag ist direkt zu zahlen)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 2,49 pro Woche

Monatspass

(Preis nach dem Ende des Gratismonats)
Preis für SPIEGEL DAILY
€ 6,99 pro Monat
jederzeit kündbar