TV-Tipp

Ausgesperrt

Wie Clans fremde Ferienhäuser besetzen: SPIEGEL TV über rechtsfreie Räume auf Mallorca.

LESEZEIT 1min

Wer auf Mallorca ein Feriendomizil besitzt, kann sich glücklich schätzen. Eigentlich. Denn die Balearen-Insel hat derzeit mit einem großen Problem zu kämpfen: mit Menschen, die sich einfach nehmen, was sie wollen. 

Die sogenannten Okupas gelten als besonders dreiste Hausbesetzer. Polizist Carlos Orozco hat den Auftrag, Hausbesetzer aufzuspüren. Zum Beispiel in einer Gemeinde nördlich von Palma. Auch hier sind die Besetzer einfach in fremde Ferienhäuser gezogen, während die Besitzer in Heimatländern ihren Heimatländern weilten. 

Die illegalen Besetzer sind meistens "Gitanos". Spanische Roma-Clans. Ermittler Orozco: "Entweder klettern sie rüber oder sie brechen das Tor auf. In diesem Fall haben sie hier das Schloss ausgebaut. Das Gleiche machen sie mit den Eingangstüren."

Die Besetzer nutzen eine Gesetzeslücke aus. Laut spanischem Gesetz muss eine Hausbesetzung innerhalb von 48 Stunden der Polizei gemeldet werden. Nur innerhalb dieser Frist können die Okupas ohne richterlichen Beschluss

Sie haben bereits einen Zugang?
Einloggen