Freitag, 12. Januar 2018

KURZMELDUNGEN

Bruttoinlandsprodukt 2017: Deutsche Wirtschaft wächst um 2,2 Prozent

Die deutsche Wirtschaft ist 2017 so stark gewachsen wie seit sechs Jahren nicht mehr. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte um 2,2 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Berlin anhand vorläufiger Zahlen bekanntgab. Es war das stärkste Plus seit 2011. Damals musste sich Europas größte Volkswirtschaft allerdings von der tiefen Rezession 2009 infolge der globalen Finanzkrise erholen. 2016 war die Wirtschaft um 1,9 Prozent gewachsen. Getragen wurde der kräftige Aufschwung im vergangenen Jahr von der Kauflust der Verbraucher, gestiegenen Investitionen vieler Unternehmen und der Nachfrage nach "Made in Germany" im Ausland. (dpa/rem)

Autounfall: Kramp-Karrenbauer im Krankenhaus

Auf dem Weg zu den GroKo-Gesprächen ist der Dienstwagen der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer am Donnerstagmorgen mit einem LKW kollidiert. Laut Polizei Brandenburg war der Unfallwagen nach dem Crash "nicht mehr fahrbereit". Die Politikerin und drei weitere Insassen des Dienstwagens seien verletzt und zur Behandlung in ein Potsdamer Krankenhaus gebracht worden. Auf Twitter meldete sich Kramp-Karrenbauer kurz darauf zu Wort: "Hoffe, das Krankenhaus morgen verlassen zu können, bleiben eine Nacht zur Beobachtung." Mehrere Bundespolitiker schickten am Vormittag Genesungswünsche in die Potsdamer Klinik. (eaz/cht/dpa)

Berlin-Kreuzberg: Polizei räumt besetzte Gerhart-Hauptmann-Schule

In Berlin hat die Polizei die seit mehr als fünf Jahren von Flüchtlingen besetzte Gerhart-Hauptmann-Schule geräumt, nach langem Streit und zähen Verhandlungen zwischen Bezirk, Flüchtlingen und Aktivsten. Die verbliebenen elf Flüchtlinge verließen die ehemalige Schule bereits am Mittwochabend. Vor Ort demonstrierten rund hundert Menschen, der Protest blieb friedlich. Ende Oktober 2014 sollte die besetzte Schule schon einmal geräumt werden. Die Geflüchteten drohten damals damit, vom Dach zu springen, die Aktion wurde abgebrochen. Aus der ehemaligen Schule will der Bezirk nun ein "Zentrum für Geflüchtete" machen. (eaz)

Kreta: Frachter mit 410 Tonnen Sprengstoff gestoppt

Die griechische Küstenwache hat ein Schiff aufgegriffen, das 29 Container Sprengstoff an Bord hatte. Die "Andromeda" fährt unter der Flagge Tansanias, das explosive Material soll im türkischen Mersin geladen worden sein. Sicherheitsbehörden hatten den Frachter mit dem Zielland Libyen aufgrund des bestehenden Waffenembargos gegen das nordafrikanische Land gestoppt. Die Besatzung wurde festgenommen und soll laut Küstenwache der Justiz übergeben werden. (klk/ dpa)

Kryptowährungen: Südkorea erwägt Verbot von Bitcoin-Handel

Ein mögliches Handelsverbot für Kryptowährungen verursacht Turbulenzen in Südkorea. Es gebe große Bedenken hinsichtlich virtueller Währungen wie Bitcoin, hatte Justizminister Park Sang Ki vor Journalisten gesagt. Daher bereite sein Ministerium ein Verbot des Börsenhandels vor. Ein entsprechendes Gesetz sei in Vorbereitung. Die Äußerungen sorgten für heftige Reaktionen bei Investoren. Diese reichten umgehend Online-Petitionen gegen das geplante Gesetz ein. Die Regierung beschwichtigte daraufhin: Ein Verbot der Transaktionen sei nur "eine vom Justizministerium vorbereitete Maßnahme", hieß es. Außerdem stehe die Entscheidung noch nicht abschließend fest. (asc/dpa/rem)

Urteil zu Hausarbeiten: Studenten müssen geforderten Seitenrand einhalten

Weil ein Jura-Student in seiner Hausarbeit beim Seitenrand schummelte, ließ ihn der korrigierende Dozent durchfallen. Das Verwaltungsgericht Ansbach, das den Fall verhandelte, folgte in seinem Urteil vom Donnerstag der Argumentation des Dozenten, wonach "die prägnante und konzentrierte Präsentation aller im Sachverhalt angelegten Probleme auf einem begrenzten Platz" ein wesentlicher Teil der Prüfung sei. Der Student hatte den vorgegebenen Seitenrand verringert, um so die geforderte Seitenzahl einzuhalten. Dem Dozenten fiel die Trickserei auf, er rechnete die Textmenge um und zog für jede halbe Seite über dem Limit einen Notenpunkt ab. Endergebnis: 0 Punkte - nicht bestanden. (him/rem)

Meinung

Kommentare, Interviews, Essays

Reportagen, Porträts, Dokumentationen

Mein Abend

Empfehlungen für Ihren Feierabend