Donnerstag, 23. November 2017

KURZMELDUNGEN

Niedersachsen: Große Koalition wählt SPD-Mann Stephan Weil zum Ministerpräsidenten

Niedersachsen wird seit Mittwoch von einer großen Koalition aus SPD und CDU unter Führung von Ministerpräsident Stephan Weil regiert. Der Landtag in Hannover wählte den SPD-Politiker zum zweiten Mal nach 2013 zum Regierungschef. Der 58-jährige Weil bekam in geheimer Wahl 104 Jastimmen, 32 Abgeordnete stimmten mit Nein, ein Parlamentarier enthielt sich. SPD und CDU stellen zusammen 105 der 137 Abgeordneten. Dem Kabinett gehören je fünf Minister beider Parteien an. CDU-Landeschef Bernd Althusmann ist Stellvertreter Weils und zugleich Wirtschaftsminister. Zu den wichtigsten Projekten der neuen Landesregierung gehören Verbesserungen in der Bildungspolitik. (rem/dpa)

Getötete Joggerin in Freiburg: Angeklagter legt Geständnis ab

Im Prozess um den Mord an einer 27-jährigen Joggerin im baden-württembergischen Endingen hat der Angeklagte ein Geständnis abgelegt. Catalin C. räumte ein, die junge Frau getötet zu haben. Der Angeklagte war nach eigenen Angaben depressiv und habe getrunken. Ein sexuelles Motiv, wie ihm von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen wird, habe er nicht gehabt. Ein Urteil wird Ende Dezember erwartet. Auch der Mord an einer französischen Austauschstudentin aus Lyon wird ihm zur Last gelegt. An beiden Tatorten waren identische Spuren gefunden worden. (bau/dpa)

Google: Android übermittelt heimlich Standortdaten

Google sammelt offenbar seit Monaten die Standortdaten von Android-Nutzern weltweit. Das berichtet die Nachrichtenseite "Quartz". Der Standort wird dem Bericht zufolge selbst dann erfasst, wenn Nutzer weder Ortungsdienste wie etwa GPS noch irgendwelche Apps oder eine Sim-Karte benutzen. Für die Ortung speichere das mobile Betriebssystem, mit welchem Mobilfunkturm das Smartphone Kontakt aufnehme. Die Daten würden an Google übermittelt, sobald sich das Gerät das nächste Mal mit dem Internet verbindet. Ein Google-Sprecher bestätigte "Quartz", dass der Konzern die Daten seit Anfang 2017 sammele. Sie würden genutzt, um die Verteilung von Push-Benachrichtigungen zu verbessern, seien aber nicht gespeichert worden, so der Sprecher weiter. Google wolle die Ortung der Android-Nutzer aber Ende November wieder einstellen. (mei/rem)

Spritverbrauch: EU-Kommission will Messgeräte vorschreiben

Die EU-Kommission plant, den Spritverbrauch von Autos und leichten Nutzfahrzeugen künftig direkt zu kontrollieren. Nach Informationen des SPIEGEL will sie den Einbau von Spritverbrauchsmessgeräten in allen Pkw und leichten Nutzfahrzeugen ab Januar 2020 vorschreiben. Die Kommission will die Mitgliedstaaten im Frühjahr 2018 über den Messgeräte-Vorschlag abstimmen lassen. Hintergrund ist, dass zwischen den Verbrauchsangaben der Hersteller und der Realität eine massive Lücke klafft. Die Geräte sollen ab dem 1. Januar 2020 bei allen neuzugelassenen Fahrzeugtypen und ein Jahr später dann bei allen Neuwagen vorgeschrieben sein. Erst Anfang November hat die Kommission neue Grenzwerte für den CO2-Ausstoß von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen festgelegt. (mbe/bau)

Dieter Bellmann: Star aus "In aller Freundschaft" ist tot

Der durch die ARD-Serie "In aller Freundschaft" einem Millionenpublikum bekannt gewordene Schauspieler Dieter Bellmann ist tot. Bellmann starb am Montag im Alter von 77 Jahren, wie der Mitteldeutsche Rundfunk am Mittwoch in Leipzig unter Berufung auf seine Witwe mitteilte. Der MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi sagte, Bellmann habe sich "mit hoher Professionalität und viel Charme in die Herzen der Fans gespielt". Bellmann, geboren 1940 in Dohna, war Absolvent der Leipziger Theaterhochschule und arbeitete über das Ende der DDR hinaus am Leipziger Schauspielhaus. Für das DDR-Fernsehen stand er ebenfalls für eine Reihe von Filmen und Serien vor der Kamera, darunter "Polizeiruf 110". Außerdem führe er bei mehreren Fernsehfilmen Regie, zuletzt bei dem Märchenfilm "Die verzauberten Brüder" von 1988. (bau/hpi)

Spendenaffäre: Ermittler durchsuchen CDU-Zentrale

Die Spendenaffäre um den früheren Geheimagenten Werner Mauss hat Konsequenzen für den rheinland-pfälzischen Bundestagsabgeordneten Peter Bleser. Der Bundestag hob die Immunität des früheren CDU-Landesschatzmeisters auf und machte den Weg für Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz frei. Die Behörde ermittelt gegen ihn wegen des Verdachts der Untreue und des Verstoßes gegen das Parteiengesetz. Die Polizei durchsuchte die rheinland-pfälzische CDU-Landesgeschäftsstelle in Mainz und die Zentrale der Bundespartei in Berlin. Aus dem Konrad-Adenauer-Haus hieß es, die Partei unterstütze die Arbeit der Behörden in vollem Umfang. Unklar ist, ob Computer oder Unterlagen beschlagnahmt wurden. (apr/dpa)

Libanon: Hariri will vorerst Ministerpräsident bleiben

In der Libanon-Krise hat Ministerpräsident Saad Hariri überraschend eine Kehrtwende vollzogen und seinen angekündigten Rücktritt zunächst aufgeschoben. Damit sei er einer Bitte des libanesischen Staatschefs Michel Aoun nachgekommen, erklärte Hariri am Mittwoch in einer kurzen Ansprache in der Hauptstadt Beirut. Hariri hatte Anfang des Monats von Saudi-Arabien aus ungeklärten Umständen seinen Rücktritt angekündigt. Dieser war von Aoun jedoch nicht angenommen worden. In der Ansprache am Mittwoch erklärte Hariri, eine Verschiebung des Rücktritts werde einen ernsthaften Dialog innerhalb des Landes ermöglichen. (rem/dpa)

Doping: IOC schließt russischen Wintersport-Star von Olympia aus

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat vier Russen wegen Dopings bei den Winterspielen 2014 lebenslang gesperrt. Die Athleten gehören allesamt zur Skeleton-Mannschaft, wie das IOC bekannt gab, darunter der Olympiasieger von Sotchi, Alexander Tretjakow, und die Olympia-Dritte, Jelena Nikitina. Damit sind mittlerweile zehn russische Sportler wegen Dopingvergehen gesperrt worden. Die russischen Wintersportler haben mit den Sperren zugleich insgesamt sechs Medaillen, darunter zwei goldene, verloren. Das IOC hatte nach den Enthüllungen im vergangenen Dezember mit den Ermittlungen begonnen. (bau/bam/sid)

Meinung

Kommentare, Interviews, Essays

Reportagen, Porträts, Dokumentationen

Mein Abend

Empfehlungen für Ihren Feierabend